Sie sind hier: Leben in Hachenburg

Hachenburg plastikfrei



Ergebnisse World Café Gruppen plastikfrei

Hier können Sie sich die Ergebnisse der World Café Gruppen "Hachenburg plastkfrei" als pdf downloaden.


„Hachenburg plastikfrei“ für „Aktionstage für Nachhaltigkeit“

#tatenfuermorgen – unter diesem Motto fanden sich am vergangenen Samstag einige engagierte Bürgerinnen und Bürger am Rathaus der Verbandsgemeinde Hachenburg ein, um mit einem gemeinsamen Foto auf die Initiative „Hachenburg plastikfrei“ aufmerksam zu machen und einen Beitrag zu den Deutschen Aktionstagen für Nachhaltigkeit zu leisten.

Die Initiative arbeitet seit Anfang des Jahres an Möglichkeiten für einen bewussteren Umgang mit Plastik, sowie dessen Vermeidung und Aufklärung über die damit verbundenen Risiken. Die Nachhaltigkeitsaktionswoche bietet dafür einen idealen Rahmen, denn eine plastikfreie Welt verbessert gleich mehrere der UN-Nachhaltigkeitsziele (welche auf der Tafel im Hintergrund abgebildet sind).



Auftaktveranstaltung zu Hachenburg plastikfrei am 28. März, um 19:00 Uhr im Vogtshof

Die Löwenstadt soll plastikfreier werden - das hat sich eine neu gegründete Initiative auf die Fahne geschrieben. Um dieses ehrgeizige Unterfangen umzusetzen, werden möglichst viele Mitstreiter gesucht.

Bei der Auftaktveranstaltung am Donnerstag, 28. März, um 19 Uhr im Vogtshof Hachenburg stehen nach einem informativen Kurzfilm über das globale Plastikproblem vor allem lokale Lösungsvorschläge im Vordergrund. In Tischgruppen sollen Interessierten gemeinsam Ideen sammeln, die sicherstellen, dass die Löwenstadt auch noch für kommende Generationen attraktiv und lebenswert ist, erklären die Initiatoren, die sich auf angeregte Gespräche mit möglichste vielen interessierten Privatpersonen und Unternehmern freuen. Auf die eigens eingerichtete E-Mailadresse plastikfrei@hachenburg.de sind bereits zahlreiche Mails eingegangen, die ausnahmslos positiv auf die neue Initiative reagieren, den Initiatoren Mithilfe zusichern und ihrerseits Tipps für eine plastikfreiere Welt teilen. Es scheint, die Löwenstadt ist bereit für den Wandel.

So auch die Initiative, die ihr brandneues Logo vorstellt, gestaltet von Barbara Hörter-Todt von der Werbeagentur einblick aus Hachenburg. Wichtige Kriterien für den Gestaltungsprozess waren zum einem ein frisches, modernes Logo, das man gern auf Taschen oder Shirts und in der Zukunft auch auf stylischen umweltfreundlichen Wasserflaschen, Brotdosen und ähnlichem präsentiert. Zum anderen sollte die Negativbesetzung des Wortes Plastik und dessen Assoziationen berücksichtigt und deshalb zurückhaltend umgesetzt werden. Hörter-Todt löste das Problem elegant mit einem durchsichtigen Schriftzug, der das Wort erahnen lässt, aber das Logo nicht dominiert. Die freche Hachenburg-Abkürzung HBG ist dem einen oder anderen sicher noch vom Modehit des vergangenen Sommers bekannt, wo Wäller ihren Lokalpatriotismus mit WSTRWLD-Shirts zum Ausdruck brachten. Auch hier im Plastikfrei-Logo soll die Ortsmarke an den Gemeinschaftssinn der Hachenburger für eine plastikfreiere Zukunft appellieren.

Anmeldungen für die kostenfreie Veranstaltung unter plastikfrei@hachenburg.de sind nicht erforderlich, aber gern gesehen, um die Logistik für die Initiatoren zu erleichtern. Gerne werden auch Ideen, Tipps und Anmerkungen unter der E-Mail-Adresse entgegengenommen.