Sie sind hier: Leben in Hachenburg  >  Familienzentrum

Familienzentrum

Kathrin Mockenhaupt und Anna Beck sind das neue Koordinationsteam des städtischen Familienzentrums Hachenburg. Mit ihren langjährigen Erfahrungen im pädagogischen und therapeutischen Sektor stehen die Beiden der Stadt Hachenburg multiprofessionell zur Verfügung.

Gemeinsam koordinieren sie zukünftig Angebote wie z.B. Ferienbetreuung, Workshops, Freizeit- und Bildungsangebote für Familien, sowie Eltern- und Fachberatung, über die Grenzen der Löwenstadt hinaus.

Ein besonderer Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt u.a. im Bereich der interkulturellen Begegnung in unserer wundervollen bunten Stadt, nach dem Motto „Die Schönheit liegt im Unterschied“.

Außerdem möchten die Beiden, gemeinsam mit den beiden städtischen Kindertagesstätten Kinderhaus und Lieblingsplatz, Räume für Austausch, Verbindung und Gemeinsamkeit schaffen.

Die beiden Pädagoginnen freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit mit den Familien, sowie auf die für sie wesentliche kollegiale Netzwerkarbeit mit den anderen Institutionen der Verbandsgemeinde, um gemeinsam das Leben für Familien in Hachenburg und der Umgebung bereichern zu können.

 

Kontakt:

Familienzentrum der Stadt Hachenburg

Kathrin Mockenhaupt & Anna Beck

E-Mail: familienzentrum@hachenburg.de

Telefon: 0151-73062321


Die Ferienbetreuung der Stadt Hachenburg startet am 19.7.2021!

Das engagierte Betreuer-Team freut sich auf all die Kinder, die bis zum 30.7.21 im Kinderhaus und der Grillhütte Hachenburg teilnehmen werden.

Es stehen kreative Spiel- und Bastelangebote, spannende Ausflüge und viel Outdoor - Aktivität auf dem Programm.

 

Wir freuen uns auf euch und machen es uns schön!

 

Euer Team vom Städt. Familienzentrum Hachenburg


Familienpicknicker

Zu den diesjährigen Picknick-Konzerten werden die drei Familienzentren der Satdt Hachenburg
mit kleinen Picknickdecken-Angeboten für Kinder & Familien präsent sein.

Wir freuen uns, zu folgenden Terminen viele Familien auf den Picknickdecken im Burggarten bei Musik & Spaß begrüßen zu dürfen!
 

Bild: Impressionen vom 27.06.2021
 

Die Termine finden Sie hier


Resilienz- und Glücksworkshop für Kinder in Hachenburg ein voller Erfolg

Mit Themen wie Freude, Zuversicht und jede Menge Spaß begeisterte der Resilienz- und Glücksworkshop die 22 teilnehmenden Kindern im Alter von 5 – 11 Jahren, die sich an diesem Onlineworkshop angemeldet haben. Organisiert wurde der Workshop durch das städtische Familienzentrum, als ein niedrigschwelliges und vor allem zielgruppengerechtes Angebot für Familien.

„Gerade in der jetzigen Zeit, in der die Pandemie die Welt immer noch fest im Griff hat und auch vor den Kindern keinen Halt macht, kann die Aktivierung der eigenen Ressourcen und die Stärkung der Selbstwirksamkeit eine gute und vor allem gesunde Möglichkeit sein, dem durch Stress geplagten Alltag zu entkommen und gemeinsam mit Gleichaltrigen in eine Welt des Wohlbefindens abzutauchen“, so Anna Beck vom städtischen Familienzentrum.

Fehlende Orientierung und große Unsicherheiten sorgen nicht nur bei den Kindern für Unruhe und Stressempfinden, sondern stellen die gesamten Familien vor eine enorme Herausforderung und belastende Situation. Mit dem Ziel der Selbstwirksamkeit, fördert das Glücks-Training den Aufbau von Selbstvertrauen, sowie den Zugang zu den eigenen Ressourcen. Daneben lernen die Kinder, durch verschiedene Tools, wie sie sich besser regulieren und ein positives Selbstbild erschaffen können, betont Dipl. Sozialpädagoge Franlin Toma, der gemeinsam mit Anna Beck den Workshop durchgeführt hat.

Häufig dienen Erwachsene Kindern als Vorbilder, aber vor allem das letzte Jahr hat uns gezeigt, dass auch Kinder sehr stark sind und durchaus als Vorbild fungieren können, wenn es darum geht, spielerisch und mit viel Kreativität durch eine Krise zu navigieren. Und so profitieren, neben den teilnehmenden Kindern, auch die Eltern durch den prozessorientierten Trainingsaufbau und können viele praxisnahe Materialien und trainingsbegleitende Übungen gemeinsam mit den Kindern weiter umsetzen. 

Gerade in Zeiten von Homeschooling oder Homeoffice können die vielfältigen und aktivierenden Übungen das Zusammenleben in den Familien bereichern. 

Glücklich sein ist ansteckend und der Resilienz- und Glücksworkshop sorgt auch für glückliche und entspannte Momente in den Familien, fasst Claudius Börgerding, Leiter Kinderhaus Hachenburg, den Workshop zusammen.

Das Resilienz- und Glückstraining wurde auf Grundlage der Resilienzforschung, als auch aus den Erkenntnissen der Glücks- und Gehirnforschung und des Stressmanagements durch Franlin Toma (Haltungswerk® - www.haltungswerk.training) und Anna Beck (Ruhewölkchen - www.ruhewölkchen.de ) entwickelt.

„Es war eine wundervolle und positive Begegnung mit den Kindern, in denen so viele besondere und einzigartige Glücksmomente gemeinsam erschaffen wurden“, so rückblickend die beiden Anbieter des Resilienz- und Glücksworkshops.

Beide Trainer sind sich einig, dass die neu gewonnene Energie und innerer Stärke durch die Kinder sofort und zielgerichtet eingesetzt werden, wenn es darum geht, belastende Situationen mit reichlich erworbenem Selbstvertrauen, sowie Glückskompetenz zu begegnen.

Denn, wer schon als Kind lernt zu entspannen wird auch in seinem späteren Leben davon profitieren und Krisen meistern.

Die Feedbacks der kleinen Teilnehmer/innen und der Eltern waren einzigartig und berührend. Die Kinder waren sich einig, dass sie diesen Workshop nochmal wiederholen möchten.


Netzwerk MEDIEN-STARK!

Umgang mit Medien im Kindergarten- und Vorschulalter

Vortrag von Dr.med. Karin Michael

am Mittwoch 30.06.2021 um 19 Uhr

Die Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin kommt in den Vogtshof nach Hachenburg und referiert etwa 1,5-2 Stunden zum Thema: "Bildschirmmedien und Wahrnehmungsentwicklung im Vorschulalter".
 

Kosten: 10 Euro
 

Anmeldung bitte über familienzentrum@hachenburg.de
 

Die Veranstaltung findet gemäß der dann aktuellen Bestimmungen als Hybrid-Veranstaltung teilweise in Präsenz sowie digital statt.
 

Weitere Informationen unter:

www.netzwerk-medien-stark.de

 

Dr. med. Karin Michael (geboren 1970) lebt und arbeitet in Deutschland. Sie absolvierte ein Fachseminar für Altenpflege, bevor sie an der Universität Witten/Herdecke Humanmedizin und begleitend Anthroposophische Medizin studierte. In ihrer Weiterbildung zur Kinder- und Jugendärztin arbeitete sie am Gemeinschaftskrankenhaus in Herdecke an der DRK-Kinderklinik Siegen und der Universitätskinderklinik in Köln. Seit 2008 ist sie als Oberärztin der Kinderambulanz im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke tätig, seit 2014 auch als Schulärztin der Rudolf-Steiner-Schule in Bochum-Langendreer. Karin Michael ist verheiratet und Mutter zweier Töchter.